MODUS Logo

Newsletter Mai 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

seit dem letzten Newsletter haben wir uns mit weiteren Projekten und Akteuren im Bereich von Anerkennung und Anrechnung vernetzt. Darunter waren nationale Initiativen wie PIM und XHochschule  und auch internationale Partner wie verschiedene Erasmus-Projekte oder die niederländische ENIC-NARIC. In den Gesprächen haben wir Projektziele abgeglichen, gemeinsame Perspektiven entwickelt und Vernetzungs- und Synergiepotenziale ausgelotet. Mit Experten im Bereich von Anrechnungsdatenbanken haben wir vorhandene Projekte bewertet und Visionen guter digitaler Unterstützungsmöglichkeiten für die Hochschulen erarbeitet.

Unsere Zukunftswerkstatt „Qualitätskriterien“ hat mit ausgewählten Expertinnen und Experten unter dem Vorsitz von Professorin Dr. Mechthild Dreyer ihre Arbeit aufgenommen. Dabei stehen fünf Handlungsfelder im Fokus: 1. Anerkennungs- und Anrechnungskultur, 2. Mobilität, 3. Durchlässigkeit und lebenslanges Lernen, 4. Qualitätsentwicklung und schließlich 5. Verfahren. Die Ergebnisse sollen im Herbst vorliegen.

Und das sind unsere aktuellen Themen: 

Last Call:

Expertinnen- und Expertenworkshop Digitalisierung von Anerkennung und Anrechnung

Sie haben bis zum 14. Mai 2021 die Gelegenheit, Beiträge für den Expertinnen- und Expertenworkshop zum Thema „Initiativen und Projekte zur Digitalisierung von Anerkennungs- und Anrechnungsprozessen“ einzureichen. Im Zentrum werden Fragen stehen, wie sich z.B. digitale Prozessabläufe in der Anerkennung und Anrechnung gestalten lassen und wo sich Synergien ergeben können. Der Workshop am 7. und 8. Juli 2021 soll einen Überblick relevanter Projekte geben und Perspektiven für die weitere Entwicklung und Zusammenarbeit erarbeiten. 
Zum Call

Beratung – Interessensbekundung jetzt möglich

Ab sofort können Hochschulen ihr Interesse an Beratungen und Fortbildungen des Projekts MODUS anmelden. Das Projekt unterstützt die Hochschulen mit einer individuell abgestimmten Beratung zur Verbesserung von Anerkennung und Anrechnung. Alle Informationen zum Beratungsangebot finden Sie auf unserer Website.

Web-Seminare – Anmeldung und Mitschnitte

Für die nächsten Web-Seminare zur Anrechnung können Sie sich anmelden.

Anrechnung

  8. Juni 2021, 11-12 Uhr    Rechtlicher Rahmen
15. Juni 2021, 11-12 Uhr    Gestaltung von Anrechnungsverfahren
22. Juni 2021, 11-12 Uhr    Inhaltliche Bewertung

Anmeldung

Die Mitschnitte der Web-Seminare zur Anerkennung und zur Kompetenzorientierung finden Sie hier.

Neue „Standpunkte“ veröffentlicht

Wir setzen unsere Reihe von Expertenmeinungen zu Anrechnung und Anerkennung mit zwei lesenswerten Beiträgen fort:

Spielräume nutzen und Unterschiede aushalten
Im Interview blickt Dr. Olaf Bartz, Geschäftsführer der Stiftung Akkreditierungsrat, aus der Perspektive der Akkreditierung auf die Anrechnungs- und Anerkennungspraxis der Hochschulen. Weiterlesen

Lebenslanges Lernen braucht Anrechnung
Prof. Dr. Andreas Wilms, Präsident der Technischen Hochschule Brandenburg, vertritt den Standpunkt, dass Anrechnung nur als Summe aus Akzeptanz, Struktur, Digitalisierung und politischer Voraussetzung funktioniert. Weiterlesen

Ihr Standpunkt ist ein anderer oder Sie möchten ein Thema diskutieren? Dann senden Sie uns bitte Ihren Beitrag an modus@hrk.de.

Rund um Anrechnung und Anerkennung

Empfehlungen des Runden Tisches „Qualitätssicherung von hochschulischen Zertifikatsangeboten“
Die Empfehlungen geben einen Überblick über Anforderungen an die Qualitätssicherung von hochschulischen Zertifikatsangeboten. Sie richten sich an Hochschulen und wollen für ein gemeinsames Qualitätsverständnis aller Beteiligten an der Gestaltung von hochschulischen Weiterbildungsangeboten sorgen, die kleinteiliger und kürzer sind als ein Studiengang und jeweils einzeln belegt werden können. Mehr

Förderbekanntmachung Digitaler Bildungsraum
Das BMBF will mit der Bekanntmachung den Aufbau einer nationalen Bildungsplattform fördern. Sie soll Zugang und Teilhabe an digital gestützten Lehr-Lernszenarien über alle Bildungsbereiche hinweg ermöglichen. Diese Bildungsplattform soll als Metaplattform fungieren, über die bestehende und neue digitale Bildungsplattformen zu einem bundesweiten und europäisch anschlussfähigen Plattform-System verknüpft werden können. Zentrales Ziel ist es, den Lernenden digital gestützt individuelle Bildungspfade zu eröffnen, die die gesamte Bildungskarriere unterstützen. Gefördert werden neben der Entwicklung von Prototypen auch digital gestützte Bildungsangebote und Lehr-/Lernszenarien für Lehrende und Lernende, die nutzerzentriert auf die Vernetzungsfunktionen der Nationalen Bildungsplattform zurückgreifen. Mehr.

Termine: 

1. Juli 2021: Seminar Micro-credentials in the EHEA: Small Learning Units – Big Opportunities?
18. u. 19. November 2021: 2021 European Quality Assurance Forum 


Wenn Sie weitere Hinweise auf Termine oder Links rund um die Themen Anrechnung und Anerkennung haben, dann schreiben Sie uns gerne unter modus-k@hrk.de.

Abschluss-Grafik
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Impressum:
Hochschulrektorenkonferenz
Projekt MODUS – Mobilität und Durchlässigkeit stärken
Ahrstraße 39 · D-53175 Bonn
Tel.: +49 228 887-0 · Fax: +49 228 887-110
modus@hrk.de
 
Register: Stiftungsregister des Landes NRW: AZ: 15.2.1.- 23/ 65
Tax ID: USt.-IdNr. DE 224596228

Redaktion: Wilhelm Schäfer
 
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.